AGB

I. Allgemeines

(1) Allen von Oeste Energieberatung abgegebenen Angeboten und mit uns geschlossenen Verträgen liegen die nachfolgenden Bedingungen zugrunde, soweit nicht ausdrücklich eine andere vertragliche Regelung getroffen ist.
(2) Andere Regelungen, insbesondere allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden nicht Vertragsbestandteil, auch wenn Oeste Energieberatung nicht ausdrücklich widerspricht.
(3) Abänderungen oder Nebenabreden gelten nur dann als verbindlich, wenn und soweit sie von Oeste Energieberatung schriftlich bestätigt sind.
(4) Im Rahmen laufender Geschäftsbeziehungen gelten unsere Bedingungen auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Auftraggeber, selbst wenn sie nicht mehr ausdrücklich vereinbart werden.

II. Zahlungsbedingungen

(1) Vorbehaltlich einer anders lautenden Vereinbarung sind Rechnungen von Oeste Energieberatung in Euro innerhalb von 14 Tagen ab Rechungsdatum rein netto zur Zahlung fällig. Nach Ablauf der Fälligkeit ist Oeste Energieberatung berechtigt, Zinsen in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz nach § 247 BGB p.a. zu fordern.
(2) Beratungen, die wir erbringen, werden mit dem Auftraggeber bzgl. Leistung und Honorar abgesprochen. Nach Erbringung der vereinbarten Leistung werden von uns spätere Beanstandungen nicht mehr anerkannt.

III. Erfüllungsort, Gerichtstand, anwendbares Recht

(1) Erfüllungsort für Zahlungen ist Kronau.
(2) Für alle sich aus oder im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Karlsruhe als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart. Oeste Energieberatung ist berechtigt, den Auftraggeber auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.
(3) Die Rechtsbeziehung zu dem Auftraggeber unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

IV. Schlussbestimmungen

(1) Sollten einer oder mehrere Punkte dieser Bedingungen ungültig sein, so behalten alle übrigen ihre Gültigkeit weiterhin.

© Oeste EnergieberatungStand: 01.04.2011